Grafik Logo GSOG
Schule - Friedrich-August Haselwander

Friedrich-August Haselwander

Die Schule trägt seit den dreißiger-Jahren des letzten Jahrhunderts den Namen des wohl berühmtesten Offenburgers, nämlich des Erfinders Friedrich-August Haselwander.

Geburtshaus F.A.Haselwander
Am 18. Oktober 1859 wurde in diesem Haus in der Hauptstraße in Offenburg Friedrich-August Haselwander geboren
t
Nach seinem Studium an der Technischen Universität Karlsruhe beschäftigte sich Friedrich-August Haselwander in seiner kleinen Werkstatt in Offenburg intensiv mit der Übertragung elektrischer Energie. Dabei erkannte er schon früh die Vorteile beim Einsatz von Drehstrom .
Skizze Drehstromsystem
So entwickelte er den ersten funktionsfähigen Drehstrommotor der Welt. Dieser wurde in der alten Offenburger Hutfabrik praktisch eingesetzt und bewährte sich dort.
Foto Drehstromgenerator
t

 

Patenturkunde

Nach langen Schwierigkeiten erhielt Haselwander 1891 ein Reichspatent auf das von ihm entwickelte Energieübertragungssystem mit Drehstrom, konnte aber seine Entwicklung nie wirtschaftlich umsetzen. Motoren nach seinem Prinzip halfen dann Weltkonzernen beim Aufstieg.

t

Foto Dieselmotor

Durch Ungerechtigkeiten und Unglück verbittert, wandte Haselwander sich danach der Entwicklung des ersten kompressorlosen Ölmotors zu, eine Variante des Dieselmotors. Auch darauf erhielt er ein Reichspatent. Die Wirren des 1.Weltkriegs verhinderten auch hier einen wirtschaftlichen Nutzen.
 
t
Bild Haselwander

Ohne jemals von seinen bedeutenden Erfindungen profitieren zu können, wurde Friedrich-August Haselwander noch zum Doktor honoris causa der TU Karlsruhe ernannt, starb aber verbittert und enttäuscht schließlich am 14. März 1932. Sein Grab befindet sich in unmittelbarer Nähe der Gewerblich-Technischen Schule Offenburg auf dem alten Friedhof. Ihm zu Ehren trägt unsere Schule seit den 30er-Jahren seinen Namen.

Am 18. Oktober 2009 wäre Friedrich-August Haselwander 150 Jahre alt geworden

 

 

Friedrich - August Haselwander

1859 - 1932

 

Badische Profile

Friedrich-August-Haselwander